Willkommen auf meiner Homepage!

Vita

Kristin Theresa Scheinhütte

*1989, machte 2008 ihren Abschluss als Staatlich Geprüfte Chor- und Orchesterleiterin an der Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg. Anschließend absolvierte sie ihr Physical Theatre-Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Ihre Abschlussinszenierung time/life/waste wurde mit dem Folkwang Preis Darstellende Kunst 2013 ausgezeichnet.
2014/15 absolvierte sie als Stipendiatin der Kunststiftung NRW das SITI Conservatory der SITI Company in New York mit Schwerpunkt Suzuki- und Viewpoints-Training.
Als freischaffende Schauspielerin, Physical Theatre-Performerin und Theatermacherin führten sie Gastengagements u.A. an das Schauspielhaus Bochum, das Landestheater Marburg, die Klibühni Chur (CH) und die Gandersheimer Domfestspiele 2017, bei denen sie für ihre Darstellungen der Luise in Kabale und Liebe von Friedrich Schiller und der Titelrolle in Die Kleine Hexe von Ottfried Preußler mit dem Roswitha-Ring geehrt wurde. Zudem inszenierte sie als Co-Regisseurin die Stückentwicklung Camouflage mit Sabeth Dannenberg/Physical Monkey, die 2018 im Pumpenhaus Münster uraufgeführt wurde. Sie leitete bereits diverse Workshops zu den Themen Viewpoints, Schauspiel, Körperarbeit und Stimme/Sprechen, u.A. an der Folkwang Universität der Künste, bei Pottfiction am Theater Dortmund, am Consoltheater Gelsenkirchen, dem Quilisma Kinder- und Jugendchor Springe und der Impulse-Lehrer*innen-Fortbildungsreihe am Landestheater Tübingen. Seit der Spielzeit 2018/19 ist sie festes Ensemblemitglied im Jungen LTT des Landestheaters Tübingen, wo sie in diversen Produktionen zu sehen ist, u.A. im Soloabend Allen Gewalten zum Trotz sich erhalten, als Alice in Alice im Wunderland, als Clownin in In 80 Tagen um die Welt und als Musikerin/Performerin in Peter und der Wolf.